DVD Tipp: „Saint Ralph – Ich will laufen“

Ich habe da noch einen DVD-Tipp für Dich: „Saint Ralph – Ich will laufen“

Der Film „Saint Ralph“ erzhlt die erstaunliche Geschichte des vierzehnjhrigen Ralph Walker, dessen Mutter in ein Koma fällt. Ralph ist überzeugt, er könne ein Wunder bewirken und seine Mutter zurück ins Leben bringen, wenn er den 1954er Boston Marathon gewinnt.
Also beginnt er zu laufen, obwohl er eigentlich lieber Rauchen oder Mädchen treffen will.
Tatschlich erreicht er eine Form, die den Marathon nicht mehr ganz aussichtslos erscheinen lässt – da jedoch kollidiert er mit der Außenwelt
Der Schuldirektor will ihn von der Schule werfen, wenn er nach Boston fährt, die Freunde glauben nicht an ihn, sein Haus brennt ab.
Aber trotz aller Widrigkeiten findet sich Ralph Walker zum Start des Marathon ein und läuft das Rennen seines Lebens…

Ein toller Film mit viel Liebe, Ehrlichkeit, mit Solidarität und Aufrichtigkeit, sehr viel Gefühl – ganz großes Kino, finde ich.

Bald geht es los: schon vom SJM träumen …

Am Samstag in einer Woche beginnt die Anreise nach Genf zum SwissJuraMarathon (SJM). Wirklich nicht mehr lange hin …
Zeit, dass ich mir Gedanken mache über das, was da vor mir liegt.
Insgesamt sind es 350 Kilometer an 7 Tagen.

Klar ist für mich, dass ich mich ausschließlich an den Cut-Off Zeiten bewegen will. Ich will viele Fotos machen und mir keinen unnötigen Stress machen.
Noch vor zwei Tagen habe ich gezweifelt, ob ich überhaupt mitlaufen könnte, mittlerweile sind die Füße soweit abgeheilt, dass ich Hoffnung habe, dass es gehen wird.
Aber auf eine „gute Zeit“ gehen und eine gute Position im Ranking anstreben? Nein, ganz bestimmt nicht.

Tag 1 – Sonntag: es beginnt nicht einfach. 47 Kilometer und ein richtig hoher Berg.

Swiss Jura Marathon Etappe 1

Tag 2 – Montag: die Etappe scheint nicht allzu hart. Nur 1.290 Höhenmeter.

Swiss Jura Marathon Etappe 2

Tag 3 – Dienstag: die längste Etappe, immerhin 56 Kilometer lang.

Swiss Jura Marathon Etappe 3

Tag 4 – Mittwoch: auch ein harter Tag, 47 Kilometer und über 2.000 Höhenmeter.

Swiss Jura Marathon Etappe 4

Tag 5 – Donnerstag: wieder eine lange Etappe mit vielen Abstiegen, schlecht für meine Knie, aber auf Biel freue ich mich.

Swiss Jura Marathon Etappe 5

Tag 6 – Freitag: glatte 50 Kilometer, aber die Strecke kenne ich.

Swiss Jura Marathon Etappe 6

Tag 7 – Samstag: die Abschluss-Etappe hat es noch einmal in sich, aber ich freue mich, in Basel meinen Bruder zu sehen und mit ihm zu feiern.

Swiss Jura Marathon Etappe 7

Ich bin meinem Lauffreund Achim und seiner Frau sehr dankbar, dass ich mit ihm nach Genf fahren darf.  So erspare ich es mir, mich ohne Begleitung vorbereiten zu müssen. Wir können uns unterhalten, vielleicht kann ich im Auto noch etwas lesen.
Ein richtig schöner Ruhetag bevor es richtig losgeht.