Keine 60 Stunden mehr bis zur Abfahrt …

Mit jeder Minute, die der UTMB näher rückt, wird meine Nervosität größer.
Und dabei ist noch so viel zu erledigen bis dahin. Ich muss noch unsere „Mannschafts-T-Shirts“ drucken und den Rucksack packen.
Nichts darf vergessen werden, nicht die beiden Uhren, die GARMIN 305 und die Polar 625X, die ich eigentlich schon längst meinem Sohn Pascal geschenkt habe.
Aber die GARMIN 305 hält maximal 14,5 Stunden durch, dann ist der Akku leer und ich würde blind durch die Zeitkorridore laufen.

Auch den doppelwandigen Alubecher, den ich mir speziell für diesen Lauf noch beim Globetrotter im Kölner Olivandenhof gekauft habe und den Karabinerhaken, an dem ich den Becher festmachen will, darf ich nicht vergessen. Was packe ich sonst noch ein?

Heute habe ich mich zuerst einmal mit dem Profil des Laufs und den Cut-Off Zeiten beschäftigt.
Eigentlich liest sich das ganz angenehm. 19 Minuten Zeit pro Kilometer auf den Steilstücken sollte mehr als ausreichend sein, denke ich. Hoffentlich denke ich das auch noch nach mehr als 40 Stunden Lauf …

Die Cut-Off Zeiten beim UTMB - das sieht machbar aus! Klicken zum Vergrößern!

Und das ist das dazugehörige Profil: 10 Anstiege in unterschiedlichster Ausprägung!

Auf jeden Fall bin ich froh, wenn es vorbei ist – im Guten oder im Schlechten, aber die monatelange Anspannung wird nach dem Wochenende Geschichte sein. Aber bis dahin sind noch viele Entscheidungen zu treffen, viele Kilometer zu laufen und viele Hundert Höhenmeter aufzusteigen.

Noch knapp 60 Studen und wir sitzen im Auto Richtung Chamonix!

Advertisements

2 Kommentare zu “Keine 60 Stunden mehr bis zur Abfahrt …

    • Hallo Heiko,

      das Profil sieht gut aus? Danke, das finde ich auch, obwohl mir schon vor dem ersten Anstieg von „Saint Gervais“ bei Kilometer 21 und 807 HM bis zum „Croix du Bonhomme“ bei Kilometer 44 und 2.479 HM graust.
      1.672 Höhenmeter, verteilt auf 23 Kilometer, das ist schon ganz schön heftig.
      Am „Croix du Bonhomme“ werde ich ganz bestimmt ein Kreuz schlagen, als guter Mann, sozusagen.

      Vielleicht machen wir bei Gelegenheit mal einen großen Berglauf zusammen?

      Danke für Deinen Eintrag und weiterhin viel Glück mit Deinem Blog http://www.laufe-marathon.de/

      KEEP ON RUNNING

      TOM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s