Adopt A StrongMan B.L.O.G.G.E.R

2008 habe ich zum ersten Mal beim StrongManRun teilgenommen.

IMG_0433

Ich bin von ganz hinten gestartet, weil ich mit meinem Freund Detlev und meiner Frau Gabi den Startschuss erleben wollte. Keine zwanzig Minuten nach dem Start wusste ich, dass es ein Fehler war.
Kein Fehler aber war, dort dabei zu sein, der StrongManRun (SMR) 2008 war einfach super und ich beschloss, in 2009 erneut zu starten.

Im Herbst 2008 wurde ich dann von Fisherman`s Friend eingeladen, ein paar Beiträge zu schreiben, anfangs für den SMR Blog und später dann für die SMR News. Gerne habe ich das gemacht und von meiner „Reise zum Mittelpunkt der Erde“, dem „Unter-Tage-Marathon“ in Sondershausen und ein paar anderen Wettkämpfen berichtet.

Am 32. Januar 2009 kam dann mein Start beim „ToughGuy“ im verschneiten England, ein sensationelles Erlebnis und der ultimative Test für den SMR 2009.

2009 habe ich zum zweiten Mal beim StrongManRun teilgenommen.

Startnummer StrongManRun

Dort wollte ich dann gleich ganz vorne starten, aber dafür war ich zu spät am Start. Obwohl wir in einem Hotel in Goch gewohnt hatten und wirklich nur wenige Kilometer Anreise hatten, sorgte der Stau vor Weeze dafür, dass meine Chance, im vorderen Starterfeld zu stehen, zunichte war. Also startete ich irgendwo von der Mitte aus und wiederum 20 Minuten nach dem Start wusste ich, dass auch das ein Fehler war. Aber der SMR 2009 war großartig, viel besser als im Vorjahr. Neue Hindernisse, tieferes Wasser und höhere Anforderungen an die Kondition machten Laune.

Und heute hat Fishererman`s Friend gemeint, dass sie meinen Blog auch verwenden würden, welch eine Ehre! Ich fühle mich adoptiert, ganz nach dem Motto:

Adopt A StrongMan B.L.O.G.G.E.R

Adopt

Heute wurde ich zum dritten Mal adoptiert: erst von meiner Mutter, dann von meinem Vater - und jetzt von Fisherman's Friend

Also werde ich ein drittes Mal beweisen, dass ich bereit bin für den stärksten Lauf der Welt! Und dieser dritte Start wird ein ganz besonderer sein: am Sonntag zuvor werde ich erst vom Wüstenlauf „Marathon des Sables“ zurück sein und am Samstag schon werde ich die Erfahrung von 240 Kilometern durch die südmarokkanische Wüste nutzen, um den StrongManRun 2010 zu bewältigen.

So gilt es mal wieder: sind sie zu stark bist Du zu schwach!

Advertisements

3 Kommentare zu “Adopt A StrongMan B.L.O.G.G.E.R

    • Ich weiß das doch, lieber Kay!

      Sei überzeugt davon, aber sehe es nicht als „Lauf“, es ist eher ein „harter Spaß“. Leider sind viele Läufer, die weiter hinten starten müssen, enttäuscht, weil sie für den ersten km sehr lange brauchen. Das ist der Preis der Enge – Stau ohne Ende. Aber es geht überhaupt nicht darum, eine bestimmte Zeit zu packen, sondern darum, die Hindernisse zu genießen, das Rennen als Gesamt-Event zu lieben und richtig viel gute Laune zu entwickeln.

      Wenn Du willst, dann laufe ich gerne neben Dir, im Vorjahr bin ich mit einem anderen Freund gelaufen, da hat man etwas zum quatschen und die Chance, sich gegenseitig auszutauschen.

      StrongManRun – lot’s of fun!

      TOM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s