Wish you were here …

„Dynafit Feline Superlight“ heißt er und auf die Berge rauf will er.
Also in etwa das, was wir alle wollen …

Er sieht kräftig und bissig aus, hat eine griffige Sohle von „Vibram“, zu den Vibram-Sohlen komme ich später noch im Detail, und er ist nicht nur super leicht, sondern auch super schön.
Den Tipp, mit ihm diesen Sommer über die Berge zu laufen, bekam ich am Pik Lenin von Bastian „Basti“ Haag, der Hochalpinist, der nur gut einen Monat später so tragisch bei einer Speed-Besteigung im Himalaya von einer Lawine erfasst und dabei tödlich verletzt wurde.
Es ist schon schlimm, dass ich in den letzten zwei Monaten gleich zwei Mal Trauer tragen musste … aber das gehört nicht hierher.

... den Feline gibt es auch in rot, ich habe ihn aber so, wie er hier abgenbildet ist.

… den Feline gibt es auch in rot, ich habe ihn aber so, wie er hier abgenbildet ist.

Ich bekam also den Tipp, diesen Schuh zu ordern und ich konnte es kaum abwarten, bis er endlich bei mir zu Hause war. Nein, ganz stimmt das nicht. Weil die Zeit vor den Bergevents so weit fortgeschritten war, gab ich als Lieferadresse die Adresse meiner Eltern in Südbaden an. Dort musste ich ja stets vorbei fahren und so war ich sicher, dass ich nicht barfuß … oder sonstwie hätte „aufi kraxeln“ müssen.
Sicher war, dass ich von meinen HOKAs, die ich auf der Straße noch immer liebe, weil man damit auf dem Asphalt schwebt, nicht mehr die steilen Downhills bewältigen wollte. Andorra lässt grüßen, ich erinnere mich, wie ich dort ständig weggerutscht bin.
Es musste also etwas mit „mehr Zähnen“ sein, mit mehr direktem Kontakt zum Boden. Irgendwie ist es wie bei den Worten „Honolulu“, sehr weich, und „Gran Canaria“, eher etwas mit Zähnen, aber der dazu gehörende Witz will mir einfach nicht mehr einfallen …

Natürlich war mir Dynafit dem Namen nach bekannt, in den regionalen Laufshops aber konnte ich ihn nicht finden. Gut, dass es „das Netz“ gibt und natürlich auch DHL, UPS und Co. Häufiger findest Du den Feline in Süddeutschland, so richtig auf den Steinen festbeißen kann er sich ja sowieso am besten in den Alpen, hier in der Eifel sind die Ansprüche an das Schuhwerk vielleicht etwas geringer.
Aber wenn Dir einer, der Läufe gewinnen kann, einen Schuh empfiehlt, dann weiß ich, dass ich gut beraten bin, dieser Empfehlung zu folgen. Warum dieser Feline dennoch nicht meine aktuellen Träume dominiert, dazu komme ich auch später noch.

Ganz besonders ist an diesem Schuh natürlich das niedrige Gewicht, die gute und schnell zu bedienende Schnürung und natürlich eben diese Vibram-Sohle.
Auf der Shopping-Messe in Chamonix anlässlich des UTMB 2014 traf ich mich mit Filippo Goi vom italienischen Tester Team von Vibram und ich unterhielt mich mit ihm. Über den Feline, über die Sohle und auch darüber, dass mittlerweile andere Schuhhersteller auch vibramsüchtig werden. Salomon hat Modelle mit Vibram-Sohlen, ja selbst HOKA wird in 2015 ein Modell mit einer Vibram Sohle anbieten. Der Dealer wird es wissen und freudig lächeln, schätze ich …

Vibram kennen wir ja alle von den „Five Fingers“, jetzt kenne ich auch die fantastische Sohle, die, zumindest bislang, keinerlei Abnützungserscheinungen zeigt. Es soll ja Schuhe geben, die nach einigen Hundert Kilometern schon einige Anteile ihres Profils verloren haben, die Vibram-Sohle ist bis jetzt lediglich schmutzig. Und das soll sie ja auch sein, denn bekanntlich ist es ja kein Trail, wenn da kein Wasser, kein Dreck, keine Pfützen und kein Matsch war.
Die Vibram-Leute haben in den letzten Jahren wirklich gute Arbeit gemacht. Und dass sie jetzt von den großen Trailschuh-Herstellern hofiert werden, belegt die Aufmerksamkeit, die man dieser Sohle mittlerweile zollt.

Und mit dem super leichten Gewicht, dem direkten engen Bodenkontakt und mit dieser Sohle ist der „Dynafit Feline Superlight“ der echte Anti-HOKA. Spüren statt fliegen, beißen statt rutschen, stehen statt rutschen.
Ein „echt geiles Teil“, wenn ich mir diese Wertung erlauben darf.

Was für eine Sohle, findest Du nicht auch?

Was für eine Sohle, findest Du nicht auch?

Aber das Bessere ist der Feind des Guten und das Schönere der des Schönen, heißt es.
Und wenn ich mir jetzt für die Agenda 2015 Gedanken mache, für meinen „MMM“, also für „Madeira – Mallorca – Menorca“ – und natürlich für den Trans-Korsika Guerilla-Run von Trail-Maniak auf dem legendären GR-20, bei dem ich mich ehrfurchtsvoll vor jeder anderen Laufkollegin und vor jedem anderen Laufkollegen verbeugen darf, so illuster ist diese kleine 25-Mensch-Truppe besetzt, und wenn mir dann in den Nächten die Worte „wish you were here“ in den Sinn kommen, dann denke ich nicht an das fantastische Lied und die atemberaubende Stimme von Jewel, ich denke auch nicht an den „Feline Superlight“, dann denke ich an etwas Besseres, an etwas Schöneres …Jewel

„Wish you were here“ gilt nämlich dem Dynafit MS Feline SL, knallig blau und der, wegen so vieler Vorschusslorbeeren richtig knallrot geworden, eben auch in diesem rot erhältlich ist. Oder sein wird …?
Auch diese Schuhe habe ich in Chamonix live sehen dürfen. So eine Läufermesse hat doch wirklich was.

Oder doch einen anderen Schuh aus der Feline Familie? WS, MS, SL, GTX, X7 …
„Ist ja alles so schön bunt hier …!“ würde wohl Nina Hagen sagen.
Gut, dass ich erst in eineinhalb Wochen Geburtstag habe, da verbleibt dann noch genug Zeit, um diese letzten Fragen zu klären.
Man soll sich ja selbst auch was zum Wiegenfeste gönnen, oder?

MS Feline GTX

MS Feline GTX

WS Feline SL

WS Feline SL

MS Feline X7

MS Feline X7

MS Feline SL

MS Feline SL

MS Feline SL

MS Feline SL

MS Feline SL

MS Feline SL

WS Feline GTX

WS Feline GTX

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s