“MMM 2015″, mein drittes und letztes “M”

MMM7Es war 2 Uhr 30 Minuten, mitten in der Nacht. Ich hatte gerade eine Stunde geschlafen, im ersten VP nach der Dropbag-Station. Die war in Es Castell, genau 100 Kilometer hinter dem Start, gleichzeitig aber ar sie auch das Ende des 100 K Trail Menorca Costa Nord Trails und der Startpunkt des 85 K Trail Menorca Costa Sud. Es war die Stelle, an der ich 2014 raus bin und das süße Gift einer Wertung als 100 K Trailer annahm. Ein Jahr lang habe ich wegen dieses „Finishs zweiter Klasse“ mit mir gehadert.

2015 sollte es ja anders werden, das hatte ich versprochen und so habe ich dort in der Dropbag-Station die Frage, ob ich aufhören oder weiterlaufen wolle, selbstbewusst mit dem Ausdruck „I keep on running“ beantwortet. Nur frische Sachen angezogen, das neue KÖLNPFAD Shirt aus, das langärmelige geile X-BIONIC Teil an, keine Spur von Müdigkeit, also gleich weiter.

Mit Raimund Slabon am Start des Cami de Cavalls, Ciutadella

Mit Raimund Slabon am Start des Cami de Cavalls, Ciutadella

Weiterlesen

„MMM 2015“, mein zweites „M“

Mallorca, das 17. deutsche Bundesland …
… überall sind sie dort zu finden, die Germanen. Wenn Du durch die Städte wanderst oder wenn Du Dir die Strände ansiehst, Du wirst immer Touristen finden. Und die meisten von denen sprechen deutsch.
Es sind dort so viele, dass sich manche Restaurants, Kneipen, Shops oder Bäckereien erst gar nicht mehr die Mühe machen, einen spanisch klingenden Namen für das Etablissement zu finden, also heißen Kneipen oft „Bei Tina und Jupp“ oder „Deutsches Eck“. Und auch die, die sich der Anglizismen bedienen, sind meist deutsch, wie beispielsweise der „King Currywurst“.
Das alles finde ich schon ein wenig schade, es ist aber sicher auch der Nähe zu Deutschland geschuldet.

„Nach Mallorca kommen vor allem ärmere Urlauber oder sehr wohlhabende, sehr reiche,“ sagte mir ein einheimischer Gastronom vorletzte Woche in Port de Alcudia, bei dem ich eine Portion „Creative Wok“ genoss. Ärmere Urlauber, sehr reiche Besucher – und Trailrunner!
Die hatte er doch glatt vergessen. Und gerade von denen gab es dieses Jahr, bei der immerhin schon siebten Ausgabe dieses Bewerbs, ganz besonders viele. Auch viel mehr deutsche LäuferInnen wie früher. Weit über 2.000 Starter waren es heuer, wenn man den ganz neuen Bewerb, die Marathon-Distanz ab Sóller, dazu nimmt.

Es gibt ja mehrere Laufbewerbe auf Mallorca, … Weiterlesen