Prognose Juni 2020

Ich werde zurzeit öfters angesprochen, um eine Meinung zu äußern, ob die Veranstaltungen des KÖLNPFAD UltraLauf 2020 und des KÖLNPFAD UltraWandern 2020 wie geplant durchgeführt werden können. Oder besser noch, ich soll definitiv sagen, ob oder ob nicht.

„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“

Diese Erkenntis wird u.a. Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill, Niels Bohr, und Kurt Tucholsky zugeschrieben. Egal, wer sie tatsächlich in die Welt gesetzt hat, die Erkenntnis ist leider wahr.
Niemand von uns hat eine Kristallkugel, niemand von uns ist ein Seher, also halten wir uns doch an die Fakten.

Fakt ist, dass Österreich als erster Staat eine Exitstrategie aus den Beschränkungen der Corona-Pandemie vorgelegt hat. Die ersten Regelungen daraus machen Mut, am Ende aber steht der Satz, dass es „Veranstaltungen nicht vor dem 30. Juni“ geben wird. Dabei ist nicht klar, was man in Wien unter „Veranstaltungen“ definiert.
Sollte sich Berlin aber dieser Exitstrategie anschließen, dann könnten eventuell die wenigen Tage im Juni unser Verhängnis sein.

Wie wir in diesem Falle reagieren würden? Verschiebung um eine Woche, um zwei Wochen? Verschiebung in den September, wie es so viele Veranstalter tun? Was würde das bedeuten für die Teilnehmer, für die vielen Menschen an den Verpflegungspunkten und in der Trailcity? Und was für die Sponsoren, die uns Material leihen, das ja schon seit Monaten verplant ist? Was wäre mit dem Vertrag mit der Stadt Köln über die Überlassung der Bezirkssportanlage?

Aber … Stadt Köln. Von dort werde ich von den zuständigen Kollegen ermuntert, am Termin festzuhalten, auch wenn noch niemand weiß, was Berlin entscheiden wird. Dazu kommt, dass auch ein positiver Entscheid über das Eventwochenende bei einer Verschlechterung der Corona Situation in Deutschland jederzeit per Ordnungsverfügung gekippt werden kann.

Nächste Woche, in der Woche nach Ostern, werden wir wohl Klarheit bekommen. Die Exitstrategie der Bundesregierung wird veröffentlicht werden, so ist es uns allen zugesagt worden. Außerdem nimmt der politische Druck auf Berlin ständig zu. Das alles sind Mutmacher.

Also … bitte noch eine gute Woche Geduld. Darum bitte ich.

Japanische Kalligraphie „Geduld“

4 Kommentare zu “Prognose Juni 2020

  1. Tom,Du vergisst: Österreich hatte früher mit der Problematik zu tun, ist und also ca. 2 Wochen voraus . Ich möchte Dir nicht die Hoffnung nehmen, aber das ist leider die Realität…😢

    • Und Österreich war in seinen Maßnahmen viel restriktiver. Allerdings gibt es innerhalb von Europa kein Patentrezept, so dass von Land zu Land und sogar von Bundesland zu Bundesland aufgrund unterschiedlicher Fakten ganz andere Entscheidungen getroffen werden können. Insofern drücken wir Bayern Euch ganz fest die Daumen, dass es im Juni einen Kölnpfad gibt!

      • Lieber Michi,
        natürlich weiß ich, dass die Österreicher früher dran waren und härter durchgegriffen haben, dennoch lebe ich von der Hoffnung, dass das Beispiel Österreich einen solchen Druck aufbaut, dass die deutschen Behörden diesem Druck zumindest teilweise nachgeben müssen, vor allem deshalb, weil die Fallzahlen ja sinken und weil die Reproduktionsrate den von der Bundeskanzlerin genannten Wert schon leicht unterschritten hat.
        Aber wir müssen noch bis morgen, Mittwoch, warten, bis die Regierung sich klar äußert.

    • Lieber Christoph,
      natürlich weiß ich, dass die Österreicher früher dran waren und härter durchgegriffen haben, dennoch lebe ich von der Hoffnung, dass das Beispiel Österreich einen solchen Druck aufbaut, dass die deutschen Behörden diesem Druck zumindest teilweise nachgeben müssen, vor allem deshalb, weil die Fallzahlen ja sinken und weil die Reproduktionsrate den von der Bundeskanzlerin genannten Wert schon leicht unterschritten hat.
      Aber wir müssen noch bis morgen, Mittwoch, warten, bis die Regierung sich klar äußert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.